Truderinger Burschenverein

von 1895 e.V.

Kabarett im Stadl 

des Truderinger Burschenverein von 1895 e.V.

 2018 mit:

 

Quelle: 3 Männer nur mit Gitarre

3 Männer nur mit Gitarre
und Ihrem neuen Bühnenprogramm
„Kapitel II“

am Freitag
den 14.09.2018
im Truderinger Feststadl

ab 19 Uhr, Beginn 20:30 Uhr
Tickets erhalten Sie folgenden Vorverkaufsstellen:

Sie können die Tickets auch Online bei Kaufen:

Hinter dem Motto "3 Männer - nur mit Gitarre" verbergen sich noch immer die bayerischen
Liedermacher und Kabarettisten Keller Steff, Roland Hefter & Michi Dietmayr.


2018 geht es mit den “3 Männern“ weiter im “
Kapitel II“. So nennt sich das aktuelle BühnenProgramm der symphatischen Tausendsassa und selbstverständlich wird damit weiterhin
quer durch Bayern und Österreich getourt.


Auch im “Kapitel II“ dürfen und werden natürlich die “Best Of-Highlights“ aus den
Einzelprogrammen der Musiker nicht zu kurz kommen. Aber... aus der Feder der “3 Männer“
wird es auch einiges an neuen und frischen Liedern, Sprüchen und auch G´schichten zu
hören geben.


In “Einzelgesprächen“ wie auch gesamt als “Männer-Trio“ brachten die drei Liedermacher bei
mittlerweile über 250 ausverkauften Konzerten die Stimmung im Publikum zum Höhepunkt
und werden dies auch zukünftig tun.
Die unterschiedlichen Charaktere der "3 Männer" verbinden sich bei jeder Live-Veranstaltung
von purer Spielfreude mit spontanem Witz wobei sich die verschiedenen Programme wie
auch die gemeinsamen Titel zu einem harmonischen Ganzen verbinden.


Ein ausgebuchter Konzert-Kalender für das Jahr 2018 – in welchem sich bereits schon jetzt
wieder zahlreich ausverkaufte Spielstätten in Bayern & Österreich befinden - sorgt nun auch
im “
Kapitel II“ für Furore.
So spielen die Männer beispielsweise das dritte Jahr in Folge im ausverkauften Circus
Krone, dem Schlachthof in München und vielen weiteren namenhaften Spielstätten quer
durch Bayern.


Die “3 Männer“ bleiben der bayerischen Kabarett- & Liedermacher-Szene weiterhin erhalten
und bringen im “
Kapitel II“ erneut frischen, ungeschminkten Wind auf die Bretter der
Livebühnen! Egal ob mit oder ohne “nackte Tatsachen“ - denn... wer woaß, was ois bassiert!